Ihre Merkliste ist leer
Ihre Merkliste ist leer
News
26.03.2015

Persönliche Insider-Tipps unseres Local Office Managers für einen gelungenen Aufenthalt in Lausanne

Thomas Brunner ist in Lausanne geboren und aufgewachsen und kennt die Stadt wie seine Westentasche. Hier verrät er uns seine ganz persönlichen Tipps in Sachen Essen, Shopping, Kultur und Unterhaltung.
 
Wie lebt es sich in der Hauptstadt des Kantons Waadt? 
 
Lausanne ist auf der einen Seite ein dynamischer Wirtschaftsstandort, auf der anderen Seite ist sie ein wunderbarer Urlaubsort. Diese Kombination macht sie zur idealen Destination für VISIONAPARTMENTS. Lausanne ist außerdem eine lebendige Universitätsstadt und ein beliebter Ort für Tagungen und Kongresse. Außerdem ist Lausanne aufgrund ihrer Geschichte sozusagen "olympische Hauptstadt", denn hier befindet sich der Sitz des Internationalen Olympischen Komitees inklusive olympischem Museum. Diese Mischung macht die Stadt zu einem äußerst vielseitigen und interessanten Wohnort.



Könntest Du uns vielleicht ein paar Tipps geben, wo man in Lausanne gut zu Abend essen oder eine kurze Mittagspause einlegen kann?
 
Mein Favorit für ein gutes Abendessen in Lausanne ist  Le Cinq– das Restaurant befindet sich zwar direkt im Stadtzentrum, ist aber dennoch gemütlich und nicht zu überfüllt. Die Speisekarte ist minimalistisch, wurde jedoch sorgfältig zusammengestellt und alle Speisen werden liebevoll zubereitet. Die Spezialität des Küchenchefs ist Foie Gras, aber auch das Fleisch vom in der Schweiz gezüchteten Simmentaler Rind ist ausgezeichnet. Zur Abrundung  des Hauptgangs können die Gäste aus einer exquisiten Auswahl verschiedener Käse und Desserts wählen. Obwohl das Restaurant von Gault Millau mit 14 Punkten ausgezeichnet wurde, sind die Preise nach wie vor angemessen: Ein 3-Gänge-Menü kostet etwa CHF 70.
 
Wem der Sinn nach einem kulinarischen Abenteuer steht, der sollte auf jeden Fall das  Sushi-Zenausprobieren. Es gehört zwar zu den Luxusrestaurants und ist preislich sehr gehoben, aber definitiv einen Besuch wert. Der Service ist fantastisch, alle Gerichte werden frisch zubereitet und die Auswahl ist immens. Die verblüffendste Verschmelzung von schweizerischer und japanischer Küche ist zum Beispiel eine warme Sushi-Kreation, die man einfach probiert haben muss:  gegrillter Aal mit Käse überbacken.
 
Denjenigen, die sich später am Abend einen Drink genehmigen möchten, empfehle ich den Pub Bleu Lézard, der nur zwei Minuten von unserem Gebäude in der Rue Caroline entfernt ist. Der Bleu Lézard gehört zu den beliebtesten Pubs in Lausanne und eignet sich wunderbar für einen unterhaltsamen Abend. Der Pub gehört vielleicht nicht zu den extravagantesten Treffpunkten der Stadt, die gute Atmosphäre garantiert aber immer einen spaßigen Abend.
 
Wo gibt es die besten Shopping-Möglichkeiten in der Stadt?
 
Wer das Glück hat, in Lausanne auf einen Shopping-Bummel gehen zu können, darf sich auf eine wahre Fülle an Schmuckläden und Boutiquen freuen. Die besten Einkaufszonen befinden sich zweifellos entlang der Rue de Bourg sowie am Place de la Palud und am Place de la Riponne, beide ganz in der Nähe. Viele Straßen sind reine Fußgängerzonen und damit besonders kundenfreundlich. Hier findet man unzählige typisch schweizerische Geschäfte und schöne Kaufhäuser.
 
Das vielleicht tollste Einkaufserlebnis bieten unterdessen sicherlich die regelmäßig stattfindenden Wochenmärkte in Lausanne. Jeden Mittwoch- und Samstagmorgen füllen sich viele Straßen der Innenstadt mit bunten Ständen. Von Obst und Gemüse über Kleidung bis zu traditionellen Souvenirs kann man hier alles finden und erwerben. Ob Schweizer Armeemesser, Kuckucksuhr oder Fondueset – keiner unserer Klassiker fehlt.
 
Für diejenigen, die lieber alles an einem Ort haben möchten, ist das Warenhaus  Globus die richtige Wahl. Das Kaufhaus bietet auf sechs Etagen alles von Kleidung und Sportartikeln über Parfums bis zu Elektrogeräten. Vieles entspricht den üblichen Erwartungen; die Lebensmittelabteilung ist jedoch besonders zu empfehlen. Die Essensstände, die sich an jedem Eingang befinden, locken die Kunden mit ihrem herrlichen Duft von der Straße herein. Und sobald man die relativ triste Fassade des Gebäudes hinter sich gelassen und das Kaufhaus betreten hat, wird man von einem weiträumigen und gut angelegten Innenbereich überrascht. Die Papierwarenabteilung bietet sowohl Praktisches als auch hübsche Kleinigkeiten, und das Schuhangebot ist einfach fantastisch! Hier kann man leicht ein paar Stunden verbringen...
 
Ein etwas exklusiveres Kaufhaus ist Bon Genie.Wie beim Globus ist das Gebäude selbst nicht besonders ansprechend und reizvoll; sobald man das Kaufhaus betritt, fühlt man sich jedoch „wie zuhause“. Die Extravaganz von Kaufhäusern wie Harrods oder Harvey Nichols wird man hier sicherlich vermissen; es ist eher so, als beträte man eine Wohnung. Die Eleganz des Kaufhauses ist eher subtil und unaufdringlich; in den Auslagen befinden sich jedoch genügend Hinweise, die einen daran erinnern, dass man sich in einem Geschäft befindet, in dem Designer wie Max Mara und Armani die Wünsche von Kunden jeden Alters erfüllen . Auf der dritten Etage befindet sich das The BG Cafe – der perfekte Erholungsort nach einem kleinen Anprobe-Marathon.



Welche kulturellen Highlights darf man in Lausanne auf keinen Fall verpassen?
 
Das kulturelle Erbe der Stadt ist allgegenwärtig. Direkt im Herzen von Lausanne befinden sich die majestätische gothische Kathedrale und die historische Altstadt. Die Ruinen antiker römischer Siedlungen liegen am Stadtrand. Dank der Vielzahl an Festivals, kleinen Theatergruppen und experimentellen Theatern, die jedes Stadtviertel beleben, ist das kulturelle Leben in Lausanne omnipräsent.
 
Unter den 20 Museen der Stadt sind einige absolut einmalig: so etwa das Olympic Museumund die Collection of Art Brut, die Sammlung für Outsider Art schlechthin. Außerdem sollte man keinesfalls einen Besuch im Elyse Museum, versäumen, dem einzigen Museum dieser Art im frankophonen Teil der Schweiz, das sich ausschließlich der Photographie verschrieben hat.
 
Und wo spielt sich in Lausanne das Nachtleben ab? Könntest du den einen oder anderen Club, Pub oder besondere Stadtteile empfehlen, wo man ausgehen kann?
 
In puncto Nachtleben ist Lausanne eine der beliebtesten Städte in der Schweiz. Außerdem versuchen zahlreiche Clubs auch die große Gay Community, die die Stadt hat, mit anzuziehen. Zu den  beliebtesten Szenelokalen gehören MAD, D1, der Cult Club und der Amnesia Club. Das Le Mad,ist ein fünfstöckiges Gebäude in der Rue de Genève, in dem sich neben einem Nachtclub auch eine Konzertsaal befindet. In aller Ruhe kann man einen Drink in der Bar Le Java genießen, die ganz im Stil der 1930er und 1950er Jahre dekoriert ist. Wer vorhat, Lausanne im Juni, November oder Dezember zu besuchen, sollte unbedingt bereits rechtzeitig im Voraus Karten für das berühmte Bejart Ballet, buchen, das zu dieser Zeit in seiner Heimatstadt auftritt.



Welche Highlights hat Lausannes Veranstaltungskalender zu bieten?
 
Während der Karnevalssaison gibt es in Lausanne unzählige Festivals; viele der besten Events finden jedoch während der sonnigen Sommermonate statt. Im Juni zum Beispiel gibt es mit dem Fete de la Musique und dem Fête de Lausanne gleich zwei bedeutende Festivals. Außerdem bieten die Theaterhäuser entlang der  Avenue du Théâtre viele beliebte Musikveranstaltungen, Opern und Balletts. Jahr für Jahr besuchen außerdem Tausende von Menschen das the L’Espace Culturel des Terreaux (in der Rue des Terreaux), wo es unzählige Dinge zu tun, zu sehen und zu genießen gibt. Im Juli findet in der Nachbarschaft von Lausanne zudem jährlich das weltberühmte Montreux Jazz Festival statt mit zahlreichen Jazz- und Blueskonzerten, die in malerischen Parkanlagen oder am Seeufer unter freiem Himmel aufgeführt werden.
 
Wie ihr seht, lohnt sich ein Abstecher nach Lausanne in jedem Fall. Die Stadt ist nicht nur äußerst sauber und gepflegt und hat eine gute Verkehrsanbindung, sie ist auch für ihr reiches kulturelles Erbe und ihre joie de vivre bekannt!
 

×

Download Now Continue to VisionApartments.com